de de

Fiskardo

Fiskardo
Fiskardo

Der nördlichste Hafen von Kefalonia ist Fiskardo und der Hauptort der Halbinsel Erissos. Fähren vom benachbarten Lefkas und dem Ithaka Kai legen hier an. Fiskardo, in einer Bucht gebaut, ist ein traditionelles Fischerdorf, das so schön wie ein Gemälde ist und viele Sommerurlauber anzieht. Überreste der ehemaligen Vornehmheit können in den engen Gassen gesehen werden, Balkone voller Blumen und die zahlreichen geschützten Häuser aus dem 18. Jahrhundert. Fiskardo ist eines der wenigen Dörfer, das bei dem Erdbeben unversehrt blieb und einen Besuch wert ist. Nur wenige Bewohner sind auch im Winter dort, so wirkt das Dorf „echt griechisch“.

Der Strand in Fiskardo ist von Wald umgeben und spendet viel Schatten. Die lang gestreckte Foki- Bucht ist bekannt für ihr glasklares türkisfarbenes Wasser.

Im Hafen von Fiskardo säumen zahlreiche Tavernen, Bars und Cafés die Uferpromenade. Die blühende und waldreiche Umgebung Fiskardos lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein.

Die Hotels in Fiskardo liegen etwas erhöht und bieten umwerfenden Ausblick auf das Meer und das Dorf sowie auf die gegenüberliegende Insel Ithaka. Eine kleine Autofähre die in Fiskardo anlegt macht es möglich die Inseln Ithaka oder Lefkas zu besuchen. Es gibt auch Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Ort.

Ein Leuchtturm und eine Normannische Kirchenruine nördlich der Hafenbucht gehören auch zu Fiskardos Sehenswürdigkeiten. In Fiskardo bietet sich Tauchen und Schnorcheln an.

 

Besucherzaehler
Quality monitored by qualidator.com
  • Kunst
  • Geschenke
  • Wohndekor
  • Design